Kirche in Zeiten des Coronavirus

 

Liebe Stadtlichter,

wie ihr wisst sind wir als Gesellschaft, Land und Stadt gerade in tiefer Sorge um die Ausbreitung des Coronavirus – und das zurecht. Wer mit Jesus, lebt immer noch in einer gefallenen und geplagten Welt voller Viren und Angst. Aber wer mit Jesus lebt, hat eine feste Hoffnung, dass Gott uns Trost gibt. Und weil Gott uns liebt, können auch wir andere lieben.
Das heißt zum Einen, dass wir, wie es unsere Bundesregierung fordert, wir alle Treffen vor Ort bis auf Weiteres absagen. Wir dienen damit unserer Gesellschaft, den Menschen, die am meisten verletzlich und anfällig für den Virus sind.

Zum Anderen sehen wir eine Chance, Kirche neu zu leben. In Jeremia 29,5-7 fordert der Prophet das Volk Israel auf, sich für längere Zeit im Exil einzurichten. Sie sollen nicht davon ausgehen, dass sie schnell wieder in das bisher Bekannte zurückkehren werden. Auch wir glauben, dass die Coronakrise noch weiter anhalten und uns nachhaltig verändern wird. Menschen werden in der Krise auf der Suche nach Gott sein und wir wollen ihnen mit offenen Armen begegnen.

Gerade jetzt lebt unser Auftrag weiter – Die Kirche geht weiter! Und zwar so:

 

Erstens: Wir werden weiterhin gemeinsam Gottesdienst feiern. Und zwar so:

– Wir werden alle Predigten auf unserem YouTube-Kanal dir zur Verfügung stellen. Jeden
Sonntag um 9:30 Uhr können wir gemeinsam die Premiere gemeinsam anschauen und uns im Chat austauschen.
– Wir werden weiter Lobpreis haben. Du kannst auf Spotify unsere Lobpreislieder anhören und mitsingen. Spätestens nach dem ersten Lied ist es nicht mehr komisch… versprochen!
– Wir werden weiter in Kinder und Familien investieren, denn auch für die Kinder gibt es jeden Sonntag ein Video auf YouTube und dazu Material für alle Eltern, um sich mit ihren Kindern dazu auszutauschen.

 

Zweitens: Wir werden weiterhin Lichtpunkte haben. Und zwar so:

– Du kannst dich mit deinem Lichtpunkt auch online treffen. Deine Lichtpunktleiter werden dir erklären, wie das geht.
– Wenn du noch keinen Lichtpunkt hast dann ist jetzt die beste Zeit dich hier für einen Lichtpunkt anzumelden!

 

Drittens: Wir werden weiterhin gemeinsam beten. Und zwar so:

– Wir haben jeden Donnerstag um 19:30 ein Gebetstreffen online haben, in dem wir uns über konkrete Anliegen austauschen und füreinander und für Andere beten.

 

Viertens: Wir werden unserer Stadt und unserem Land dienen. Und zwar so:

– Wir haben mit dem Lichthaus Zwickau eine telefonische Hausaufgabenbetreuung um den Kindern und Familien zu helfen. Du kannst hier Teil davon werden.

 

Wir möchten dich bitten:

Habe Verständnis dafür, dass sich in dieser Krise auch in unserer Kirche Dinge verändern! Nutze die Zeit um Menschen zu dienen im Lichthaus oder in deinem Umfeld, wor auch immer dir Not begegnet!

Bleibe mit uns in Kontakt und hole dir alle Informationen über unseren Telegram-Kanal oder die Stadtlichtpost!

Sei ermutigt:

Johannes 14,27

Was ich euch zurücklasse, ist Frieden: Ich gebe euch meinen Frieden – einen Frieden, wie ihn die Welt
nicht geben kann. Lasst euch durch nichts ´in eurem Glauben` erschüttern, und lasst euch nicht entmutigen!

Habakuk 3,18

Aber ich will mich freuen des HERRN und fröhlich sein in Gott, meinem Heil.

Unser Auftrag und unsere Vision bleibt:


Menschen folgen Jesus leidenschaftlich, wachsen tiefer in ihrem
Gottvertrauen und verändern mutig die Welt.

X